Aus unserer Schule

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie ja bereits aus mehreren Schreiben wissen, starten ab Montag die Abschlussschüler der 9. und 10. Klassen mit ihrem Unterricht. Dieser findet täglich von 8.00-11.15 Uhr unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Schüler werden in Gruppen zu maximal 15 Schüler geteilt und getrennt voneinander unterrichtet. Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5m ist durch die vorgegebene Sitzordnung gewährleistet. Toilettengänge sind nur einzeln möglich und auch die Pausen finden auf getrennten Flächen unter Wahrung des Sicherheitsabstandes statt. Die Lehrkräfte sind gehalten die Schüler auf die regelmäßigen Handhygiene, Niesetikette usw. hinzuweisen. Die Räume werden regelmäßig gelüftet, jeder Schüler verwendet nur seine Arbeitsmittel, und auch die Werkzeuge der Schule (z.B. im Technikunterricht) werden regelmäßig gereinigt. Aufgrund dieser vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen verhängen wir keine Maskenpflicht und diese ist auch von Seiten des Kultusministeriums nicht vorgeschrieben. Auch von der Verwendung von industriellem Desinfektionsmittel wurde abgeraten und auf die regelmäßige Handhygiene verwiesen.

Selbstverständlich fahren die Busse in alle benötigten Ortschaften. Die Morgenlinien fahren deshalb regulär und die Fahrten zum Unterrichtsschluss um 11.15 Uhr finden Sie hier. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass in den Bussen des ÖPNV Gesichtsmasken (auch ein Schal oder Tuch sind erlaubt) zu tragen sind. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Sohn/Ihre Tochter entsprechend ausgerüstet ist. Zudem möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass Schüler nur dann in die Schule kommen dürfen, wenn sie frei von Symptomen sind. Schüler, die Risikogruppen angehören, dürfen nur mit einem fachärztlichen Attest in die Schule.

Notfallbetreuung:

Nachdem wir seit Tagen auf weitere Weisungen bezüglich der Notfallbetreuung warten, ist nun ein Schreiben bezüglich der Ausweitung gekommen. Dieses Schreiben finden sie im Wortlaut hier.

Zusammengefasst heißt das:

- Kinder von Eltern, die bisher einen Anspruch auf Notfallbetreuung hatten (Systemrelevanz), haben diesen weiterhin im Umfang des regulären Unterrichts, den sie besuchen

- neu: Alleinerziehende Eltern haben nun auch einen Anspruch auf Betreuung für ihre Kinder, sofern sie berufstätig sind

Alles Weitere entnehmen Sie bitte dem Schreiben (siehe oben).

 

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

Liebe Eltern,

hier finden Sie ein Schreiben vom Kultusministerium zum weitere Lernen zu Hause und zur schrittweisen Öffnung der Schulen.

In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass derzeit die Hinweise und Bestimmungen des Kultusministeriums fast stündlich bei uns eingehen und meist in einer sehr intensiven Planung bei uns vor Ort münden. So stellten uns zum Beispiel die Vorgaben, wie die 9. und die 10. Klasse in der nächsten Woche zu beschulen sind, vor große Herausforderungen. Trotz der Vielzahl an Aufgaben, die derzeit auf uns einströmen, erhalten Sie jedoch immer sofort alle Neuigkeiten, die Sie als Eltern betreffen, auf diesem Wege mitgeteilt. Da die Startseite (unter der Rubrik "Akuelles aus der Schule") auf wenige Beiträge begrenzt ist, "rutschen" ältere aber vielleicht noch wichtige Beiträge aus der Startseite. Diese sind dann jedoch nicht verloren. Unter "Info&Service" - "Aus unserer Schule" finden Sie alle Beiträge, die noch Gültigkeit haben. Falls Sie also einen Beitrag der letzten Tage vermissen, schauen Sie bitte dort nach. Gelöscht werden nur Inhalte, die nicht mehr relevant sind.

Derzeit fragen immer wieder Eltern nach wegen der ausgeweiteten Notfallbetreuung, die in der Pressekonferenz letzte Woche angekündigt wurde. Leider haben wir über das Kultusministerium dazu Stand jetzt (22.4. - 13.00 Uhr) noch keine Informationen erhalten. Sobald wir etwas wissen, finden Sie es wieder auf unserer Homepage.

Herzliche Grüße

Werner Winter, Rektor

 

Liebe Eltern,

die Planungen für das kommenden Schuljahr sind trotz der derzeit schwierigen Lage in vollem Gange. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

1) Anmeldung gebundene Ganztagesklassen:

Wenn Sie für Ihr Kind im nächsten Schuljahr eine gebundene Ganztagesklasse benötigen, dann lassen Sie uns bitte einen ausgefüllten Antrag auf eine gebundene GTK zukommen. Einen Vordruck dazu finden Sie auf unserer Homepage bei den Downloads. Dies gilt insbesondere auch für die Kinder, die jetzt schon in einer GTK sind und dies im nächsten Schuljahr wieder benötigen.

2) Religionsunterricht in einer anderen Konfession:

Falls Ihr Kind konfessionslos (oder einer anderen Relgion angehört) ist und trotzdem im nächsten Schuljahr einen Religionsunterricht besuchen soll, müssen Sie das beantragen. Nur mit einem genehmigten Antrag, kann ihr Kind diesen Unterricht besuchen, ansonsten nimmt es automatisch am Ethikunterricht teil. Sollten Sie einen solchen Antrag benötigen, dann wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat. Falls uns bei den oben genannten Kindern kein Antrag vorliegt, gehen wir davon aus, dass das Kind den Ethikunterricht besucht.

 

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

Liebe Eltern der 4. Klassen,

nun sind endlich die Richtlinien gekommen, wie es mit dem Übertritt für die 4. Klassen weitergeht. Zudem gibt es auch Informationen zur weiteren Beschulung auf dem digitalen Wege. Die Einzelheiten dazu finden Sie hier. Ich bin mir im Klaren darüber, dass die Übertrittsregelungen nun nicht mehr dem entsprechen, was ursprünglich geplant war und einige Eltern sicher enttäuscht sein werden. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass das eine bayernweite Regelung ist und nicht in unserer Entscheidungsgewalt liegt. Sie werden in den nächsten Tagen die aktuellen Notenzwischenstände ihrer Kinder per Post erhalten und wir bitten Sie, uns den Erhalt des Zwischenstandes zu bestätigen (entweder telefonisch, postalisch oder per mail).

Sollten Sie weitere Fragen haben, die die weitere Beschulung ihrer Kinder betrifft, dann können Sie sich natürlich wieder per mail oder telefonisch an uns wenden. Alle weiteren Neuigkeiten gibt es wie immer auf der Homepage.

Herzliche Grüße

Werner Winter, Rektor

 

Sehr geehrte Eltern,

bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Pandemie natürlich alle anstehenden Termine abgesagt werden müssen. Dies gilt selbstverständlich auch für unseren Elternsprechtag, der für den 23.4. geplant gewesen wäre. Auch unser Schulfest (geplant für den 22.05.) kann deshalb nicht stattfinden.

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

Liebe Eltern,

mit der Pressekonferenz vom 16.04.2020 von Ministerpräsident Söder und einigen Ministern wurde das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie skizziert. Natürlich hat das wieder massive Auswirkungen auf die schulische Versorgung der Kinder, die ich hier zusammenfassen möchte, soweit sie uns bekannt sind. Nähere Ausführungsbestimmungen dazu erhalten wir auch erst in den nächsten Tagen:

- Die Schulen bleiben bis auf Weiteres geschlossen und es findet in der Woche vom 20.4.-26.4. definitv kein Unterricht in der Schule statt. Die Schüler/innen werden wie vor den Osterferien auch mit Materialien über ihre jeweilige Klassenlehrkraft versorgt.

- Mit dem 27.4. werden die Abschlussklassen (dort auch nur die Schüler, die für die Prüfung angemeldet sind!) in der Schule beschult. Wie das genaue organisiert wird, ist noch offen. Sobald wir Näheres dazu erfahren, geben wir die Infos wieder auf diesem Weg weiter. Alle weitere Klassen werden nicht in der Schule unterrichtet sondern wieder entsprechend digital versorgt.

- Ab 11.5. werden dann voraussichtlich weitere Klassen beschult, dazu gibt es jedoch noch keinen genauen Fahrplan.

- Zur Notfallbetreuung: Für die Nofallbetreuung in der Woche vom 20.4.-26.4. gelten die gleichen Regeln wie bisher. Betreut werden nur Kinder von Eltern, wo mindestens ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet. Ab dem 27.4. ist eine Ausweitung der Notfallbetreuung von Seiten des Ministeriums angekündigt, genaue Ausführungsbestimmungen liegen uns noch nicht vor.

Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass in der kommenden Woche auch nur die Kinder betreut werden, die bereits vor den Ferien einen Anspruch auf Betreuung hatten. Erst mit dem 27.4. ist mit einer Ausweitung zu rechnen. Dabei gilt weiterhin: Die Kinder müssen frei von Symptomen sein und wir müssen vorher klar wissen, an welchen Tagen und wie lange die Kinder betreut werden müssen.

Sollten Sie Rückfragen haben, dann können Sie uns vormittags telefonisch im Büro oder generell immmer per E-mail erreichen. Wir bitten weiterhin davon Abstand zu nehmen, persönlich in die Schule zu kommen. In der derzeitigen Situation ist es wichtig, Distanz zu wahren. Wir bitten deshalb ausdrücklich darum, auch nach den Osterferien möglichst jeglichen Parteiverkehr zu unterlassen.

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

Liebe Eltern,

die Staatsregierung hat am 21.03. eine Ausweitung der Kinderbetreuung beschlossen. In folgendem Download finden Sie den Wortlaut der Erklärung:

Elterninformationen zur Notfallbetreuung

Für die Beantragung einer Notfallbetreuung füllen Sie bitte folgende Erklärung aus:

Erklärung zur Beantragung einer Notfallbetreuung

Erklärung des Arbeitgebers

W. Winter, Rektor

 

Achtung - Achtung - Achtung - Achtung

Heute hat das bayerische Kultusmininsterium beschlossen, dass nach dem Abitur auch die Abschlussprüfungen für den Mittleren Bildungsabschluss der Mittelschule und auch die Besondere Leistungsfeststellung für den Qualifizierenden Mittelschulabschluss verschoben wurden. Hier die aktuelle Meldung von der Seite des Kultusministeriums:

Mittelschule
Mittlerer Schulabschluss
Die Prüfungen beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 17. Juni als Prüfungstermin.

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Die Prüfungen beginnen statt am 22. Juni am 6. Juli 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 18. Juni als Prüfungstermin.

Hier die Termine im Überblick: Termine

 

Liebe Eltern,

wie bereits per Elternbrief mitgeteilt, bleibt die Schule auf Anordnung der Bayerischen Staatsregierung wegen der Corona-Epidemie bis zu den Osterferien geschlossen. Ich weise in diesem Zusammenhang darauf hin, dass wir gemäß dem Beschluss nur Kinder von Eltern betreuen dürfen, wo entweder beide Elternteile in systemrelevanten Berufen arbeiten (Pflege, medizinische Versorgung, Telekommunikationsdienste, Feuerwehr, Polizei) oder bei alleinerziehenden Eltern der erziehende Elternteil. Die Betreuung kann in Absprache bis maximal 15.30 Uhr (Mo-Do; Fr bis 13.00) gewährleistet werden. Die Schülerinnen und Schüler werden in der Zeit der Schulschließung mit Unterrichtsmaterialien digital von ihrem Klassenlehrer versorgt (Mail, Homepage oder mebis). Ich weise darauf hin, dass es sich hier nicht um Ferien handelt. Die Kinder und Jugendlichen sind verpflichtet die zur Verfügung gestellten Materialien zu bearbeiten. Unser Sekretariat ist weiterhin täglich in der Zeit von 7.30 - 13.00 Uhr erreichbar. Über diese Öffnungszeiten hinaus können Sie uns gerne auch per Mail kontaktieren. Da für die Schule Betretungsverbot für alle außerschulischen Personen herrscht, bleibt das Haus abgesperrt.

Eine Bitte noch an Sie liebe Eltern: Gerade in der derzeitigen Situation ist es für uns extrem wichtig, Sie schnell und unkompliziert von den neusten Entwicklungen in Kenntnis setzen zu können. Wir haben hier mit dem elektronischen Schülerinformationssystem (ESIS) eine hervorragende Möglichkeit, sie per mail zu informieren. Dazu bräuchten wir Ihr Einverständnis. Auf unserer homepage finden Sie auf der rechten Seite einen Button (ESIS-Anmeldung). Nachdem Sie diesen geklickt haben, werden Sie aufgefordert eine Mail-Adresse einzugeben. Nach Abschluss der Anmeldungen werden Sie in Zunkunft alle Elternbriefe in elektronischer Form erhalten. Das würde uns die Kommunikation deutlich erleichtern.

W. Winter, R

 

Sehr geehrte Eltern,

nachdem im Laufe des Schuljahres bereits mehrere ehemalige Schulbuslinien in den öffentlichen Nahverkehr eingetaktet sind, folgen mit dem 02.03.2020 weitere Linien. Die aktuellen Fahrpläne, die wir heute (20.02.) erhalten haben, finden Sie unter "Info&Service" - "Buspläne". Einige Änderungen für die Rückfahrten, die hier noch nicht vermerkt werden, werden gemäß Auskunft der Firma Scharnagel per Handzettel an die Kinder bekannt gegeben. Bitte entschuldigen Sie die kurzfristige Information, aber wir können diese Infos auch erst herausgeben, wenn wir sie erhalten.

Unser bikepool im Fernsehen

Die Regionalentscheidsteilnehmerin beim Vorlesewettbewerb wurden ermittelt

Unsere 5. Klassen werden in diesem Jahr in das Schullandheim nach Rappershausen fahren. Dazu fand am 21.10. ein Informationsabend statt. Hier finden Sie wichtigsten Infos zu unserem Aufenthalt in Rappershausen. Die Anmeldezettel haben die Kinder bereits erhalten. Diese sollen bis zum 25.10.2019 wieder beim Klassenlehrer zurückgegeben werden.

Kontaktieren Sie uns

  • Steinweg 8, 91567 Herrieden
  • Telefon: 09825 927 145 0
  • Telefax: 09825 4962
  • Email: verwaltung@gs-ms-herrieden.de
Zum Seitenanfang