Aus unserer Schule

Sehr geehrte Eltern,

 

bislang liegt uns kein KMS genaueren Planung für die nächste Schulwoche vor. Alles, was wir wissen habe ich Ihnen im diesem Elternbrief zusammegefasst, der den ESIS-Teilnehmern schon zugegangen ist.

 

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

 

Sehr geehrte Eltern,

am vergangenen Freitag wurde der der neue Rahmenhygieneplan auf die Homepage des Kultusministeriums gestellt, ohne dass eine rechtzeitige Benachrichtigung über das kultusministeriellen Mailpostfach an uns erfolgte. Aus der Zeitung konnten wir dann am gestrigen Samstag davon erfahren. Dabei gibt es eine gravierende Änderung, von der wir Sie gerne frühzeitig in Kenntnis gesetzt hätten. Aufgrund der oben beschriebenen Vorgehensweise war das nun leider nicht möglich:

Wichtig ist: Bei auftretenden Erkältungsymptomen dürfen Schülerinnen und Schüler die Schule erst wieder betreten, wenn Sie einen negativen PCR-Test oder einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen können. Schüler, die das bei einer Erkältung nicht vorlegen können, müssen wir sofort aus der Gruppe herausnehmen und isolieren und von den Eltern abholen lassen. Uns ist zwar nicht klar, wie das in der Praxis funkionieren soll, dennoch ist das die neue Vorschrift. Bitte schicken Sie deshalb Ihr Kind nicht in die Schule, wenn es Erkältungsanzeichen hat und danach bitte nur mit negativem Test.

Hier sehen Sie den entsprechenden Passus aus dem neusten Rahmenhygieneplan:

a) 1Bei leichten, neu aufgetretenen, Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist ein Schulbesuch allen Schülerinnen und Schülern nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder (vorzugsweise) POC-Antigen-Schnelltest durch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) vorgelegt wird. 2Satz 1 gilt nicht bei Schnupfen oder Husten allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen), bei verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), bei gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, d.h. hier ist ein Schulbesuch ohne Test möglich. 3Betreten Schülerinnen und Schüler die Schule dennoch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Sars-Cov-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest durch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) oder einer ärztlichen Bescheinigung (z.B. bei allergischen oder chronischen Erkrankungen), werden sie in der Schule isoliert und – sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.

b) 1Kranke Schülerinnen und Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. 2Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in allen Schularten erst wieder möglich, sofern die Schülerin bzw. der Schüler wieder bei gutem Allgemeinzustand ist [bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) bzw. Symptome nach Buchst. a) Satz 2] und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder (vorzugsweise) POC-Antigen-Schnelltestdurch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) vorgelegt wird. 3Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns an die oben genannten Regeln halten müssen, wie das in Praxis umzusetzen ist, wird sich zeigen.

Herzliche Grüße

Werner Winter, Rektor

 

 

Liebe Eltern,

wie Sie vielleicht mitbekommen haben, soll ab 15.3. der Unterricht für die restlichen Klassen zumindest im Wechselunterricht wieder starten. Auch hinsichtlich der Schnellstests gibt es Neuigkeiten, die ich Ihnen in einem Elternbrief zusammengefasst habe.

Diesen Elternbrief finden Sie hier. Die im Elternbrief genannte Auftteilung der Gruppen A und B finden Sie hier.

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

 

Sehr geehrte Eltern,

derzeit würden einige Informationselternabend zu den verschiedensten Themen stattinden, die aufgrund er Infektionslage und der damit verbundenen Einschränkungen nicht in Präsenz stattfinden können. Wir haben alle Informationen für Sie digital aufbereitet und stellen Ihnen diese auf der Homepage zur Verfügung. Damit das nicht den Rahmen der Startseite sprengt, stellen die die Infos unter der jeweilige Rubrik ein. Welche Infos Sie wo finden, entnehmen Sie bitte der unten stehenden Übersicht:

- Informationen zur Einschulung für unsere zukünftige Erstklässler finden Sie hier.

- Informationen zu den Abschlussprüfungen (Qualifizierender Mittelschulabschluss und Mitterer Schulabschluss) finden Sie hier.(in Bearbeitung)

- Informationen für zukünftige 7.-Klässler (M-Zug, berufsorientierende Fächer) finden Sie hier.

- Informationen für zukünftige 5.-Klässler (insbesondere Infos zur gebundenen Gantzagesklasse) finden Sie hier.

- Allgemeine Informationen zum Übertritt an andere Schulen finden Sie hier

 

Sollten Sie darüber hinaus einen individuellen Beratungsbedarf haben, scheuen Sie sich nicht, sich bei uns in der Schule zu melden. Vieles kann man sicher am Telefon besprechen, notfalls kann man auch individuelle Besichtigungstermine vereinbaren (natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen).

 

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

Liebe Eltern,

inwischen sind die Informationen vom Kultusministerium angekommen, wie der Unterricht in der nächsten Woche weitergehen soll. Die entsprechenden Schreiben des Kultusministeriums direkt an die Eltern finden Sie hier:

Brief an die Grundschuleltern

Informationen des Kultusministeriums zur Notbetreuung

Brief an die Eltern der Abschlussklassenschüler

 

Ferner haben wir die Bestimmungen zum weiteren Unterricht für Sie zusammengefasst. Diese Infos finden Sie hier:

Allgemeine Zusammenfassung des weiteren Vorgehens

Zusammenfassung des weiteren Vorgehens für Grundschulklassen

Zusammenfassung des weiteren Vorgehens für die Abschlussklassen

 

Bitte beachten Sie, dass Präsenzunterricht nur durchgeführt wird, wenn die Inzidenz im Landkreis unter 100 bleibt. Steigt die Zahl über diesen Wert, müssen alle Klassen wieder in den Distanzunterricht. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Verwaltung wenden,

 

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

 

Liebe Eltern,

wie Sie vielleicht der Pressekonfernz des Kultusministers gestern entnehmen konnten, wird bis zum 29.1. kein Präsenzunterricht stattfinden. Wie der Distanzunterricht stattfindet, alle Fragen zur Notbetreuung, zu den Leihgeräten und weitere Einzelheiten finden Sie im folgenden Elternbrief. Außerdem finden Sie ein von uns erstelltes Anmeldeblatt für die Notbetreuung, das Sie gerne verwenden können. Zudem habe ich Ihnen die diversen Schreiben des Kulutsministeriums mit eingestellt:

Elternbrief mit allen Infos

Anmeldeblatt für die Notbetreuung

KM-Schreiben zur Notbetreuung

KM-Schreiben zum Distanzunterricht

 Für Rückfragen stehen wir gerne telefonisch bzw. per Mail zur Verfügung.

 

MfG

Werner Winter, Rektor

 

 

Liebe Eltern,

nachdem sich gestern Nachmittag die Bestimmungen für den Distanzunterricht erneut geändert haben, mussten wir die Infos noch einmal für Sie zusammenfassen. Diese Infos finden Sie im unten stehenden Elternbrief. Ferner finden Sie dort auch ein Schreiben von Kultusminister Piazolo:

Elternbrief vom 15.12.2020

Schreiben von Kultusminister Piazolo

Bestätigung des Arbeitsgebers für die Notfallbetreuung (zwingend nötig für eine Anmeldung)

Anmeldung für die Notfallbetreuung (zwingend nötig für eine Anmeldung)

Umgang mit Erkältungskrankheiten

 

Mit freundlichem Gruß

W. Winter, Rektor

 

 

Liebe Eltern,

 

nachdem der Informationsabend zum Thema "Übertritt" aufgrund der derzeitigen Infektionslage abgesagt werden musste, bieten die Beratungslehrer ein Beratungsvideo zu diesem Thema an. Dieses Video können Sie auf der Seite des Staatlichen Schulamtes in Ansbach unter folgendem Link abrufen:

https://www.schulamt-ansbach.de/index.php/beratung/uebertrittsberatung

Falls Sie weitergehende Fragen zu diesem Thema haben, scheuen Sie sich bitte nicht bei uns anzurufen oder sich per Mail an uns zu wenden. Wir bemühen uns Ihnen möglichst zeitnah eine Rückmeldung zu geben. Für Fragen zu weiterführenden Schulen können Sie sich gerne auch an die jeweilige Schule wenden.

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

 

Sehr geehrte Eltern,

derzeit erreichen uns immer wieder sehr kurzfristig Änderungen bezüglich des Umganges mit den Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wir alle Änderungen, die wir in Elternbriefen zusammenfassen oder Schreiben, die wir direkt für Sie vom Kultusministerium bekommen, immer unter "Info&Service" - "Schulbriefe" auf der Homepage veröffentlichen.

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

 

 

Liebe Eltern,

nach ersten Meldungen zufolge liegen wir im Landkreis nun doch bei einem Inzidenzwert von über 50. Wenn das so wäre, würde ab morgen (27.10.) die Maskenpflicht im Unterricht auch in der Grundschule gelten. Über weiter gehende Maßnahmen (wie zum Beispiel Distanzunterricht in Gruppen) würde das Landratsamt/Gesundheitsamt entscheiden. Nachdem für uns als Schule allerdings die Seite des Gesundheitsministeriums ausschlaggebend ist und wir dort noch unter einer gelben Warnstufe verortet sind, können wir das noch nicht abschließend bestätigen. Wir gehen allerdings davon aus, dass die Neuerung erst im Laufe des Nachmittags dort eingepflegt wird und wir diese Information dann nicht mehr rechtzeitig an Sie weitergeben können. Bitte bereiten Sie ihr Grundschulkind deshalb darauf vor, dass ab morgen eventuell Maskenpflicht auch im Unterricht herrscht. Falls Sie selbst die für die Schulen relevante Seite überprüfen möchten, können Sie das auf folgender Seite tun: https://www.stmgp.bayern.de/

 

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

Sehr geehrte Eltern,

nachdem der Inzidenzwert für den Landkreis Ansbach seit heute Mittag (14.00 Uhr) mit mehr als 35 angegeben wurde, gilt die Warnstufe gelb. Deshalb gilt ab morgen in der Mittelschule (ab der 5. Klasse) auch im Unterricht Maskenpflicht für alle Schüler/innen und Lehrer/innen. In der Grundschule bleibt alles bislang wie bisher.

Bitte bereiten Sie Ihre Kinder darauf vor. Bitte geben Sie Ihrem Kind unbedingt einen MNB mit in die Schule.

 

Mit freundlichem Gruß

Werner Winter, Rektor

Kontaktieren Sie uns

  • Steinweg 8, 91567 Herrieden
  • Telefon: 09825 927 145 0
  • Telefax: 09825 4962
  • Email: verwaltung@gs-ms-herrieden.de
Zum Seitenanfang